Unterlagen liegen aus

von am 5. September 2018 in Artikel-Archiv

Für das derzeit größte Nahverkehrsprojekt, den Ausbau der Straßenbahnlinie 10 in der Hohenzollernstraße, hat das Planfeststellungsverfahren begonnen. Dabei können die Bürger ihre Bedenken äußern und Anregungen geben. Wie der Landesbetrieb Mobilität (LBM) mitteilte, liegen die Pläne – parallel zum Hochstraßenprojekt – noch bis 1. Oktober bei der Stadtverwaltung (Jaegerstraße 1) zur Einsicht aus: montags bis mittwochs von 9 Uhr bis 12 Uhr sowie von 13 Uhr bis 16 Uhr, donnerstags von 9 Uhr bis 12 Uhr sowie von 13 Uhr bis 17 Uhr und freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr. Sachfragen beantworten Tiefbau-Ingenieure an den Donnerstagen 13., 20. und 27. September, jeweils von 13 Uhr bis 17 Uhr. Beim Ausbau der Linie 10 in der Hohenzollernstraße werden Gleise ausgetauscht und Haltestellen etwa am Klinikum barrierefrei umgestaltet. Auch im ersten Bauabschnitt in Alt-Friesenheim werden die Schienen erneuert. Dafür besteht schon Baurecht. Das Land kündigte eine baldige Entscheidung über den Zuschussantrag an. Denkbar sei eine Förderung von 85 Prozent. Die Arbeiten könnten 2021 beginnen, zuvor müssen Versorgungsleitungen erneuert werden. red

Print article