Stollenbau für die Kanalerneuerung läuft

von am 30. Oktober 2019 in News - Friesenheim

Stollenbau für die Kanalerneuerung läuft

Seit Anfang Oktober erneuert die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) in Kooperation mit dem Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) den rund 100 Jahre alten Abwasserkanal in Friesenheim. Aktuell läuft der Stollenbau für die Kanalsanierung in der CarlBosch-Straße sowie im Kreuzungsbereich von Carl-Bosch- und Sternstraße. In etwa dreieinhalb Metern Tiefe wird dafür ein 16 Meter langer und mannshoher Stollen errichtet. Er beginnt in der Carl-Bosch-Straße und verläuft unter der Sternstraße hindurch bis in die Mitte der Kreuzung Carl-Bosch-/Sternstraße. Wie im traditionellen Bergbau wird für den Abtransport des Erdaushubs eine Lore aus Schienen eingesetzt. Durch die unterirdische Bauweise muss die Sternstraße trotz Kanalarbeiten nicht für den Verkehr gesperrt werden. Im Stollen wird später der neue Abwasserkanal verlegt. Zeitgleich findet im weiteren Verlauf der Carl-Bosch-Straße der klassische Kanalbau statt, der mit Stahlbetonrohren von rund einem Meter Durchmesser ausgeführt wird und der bis zur Kreuzung Hagellochstraße verläuft. Parallel zu den Kanalarbeiten werden Ende Oktober die ersten neuen Gleise in der Sternstraße verlegt. Weil sie die Verschleißgrenze erreicht hat, wird die Gleisanlage der Linie 10 derzeit auf der rund einen Kilometer langen Strecke in Alt-Friesenheim umfassend modernisiert. Im Zuge der Maßnahme werden die Gleise und Fahrleitungen erneuert und die drei Haltestellen Friesenheim Mitte, Hagellochstraße und Kreuzstraße barrierefrei ausgebaut. Die Gesamtprojektleitung liegt bei der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv). Baubeginn war im April 2019, Bauende voraussichtlich Ende 2022. Die Kosten des Projekts liegen bei rund 14 Millionen Euro, von denen die Stadt Ludwigshafen einen Großteil übernimmt. Das Land Rheinland-Pfalz bezuschusst die Maßnahme mit rund 880.000 Euro. Anschließend ist vorgesehen, die Haltestellen in der Hohenzollernstraße barrierefrei auszubauen und den weiteren Ausbau der Strecke vorzunehmen. zg i Weitere Informationen unter: www.die-neue-linie10.de.

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen