Sternstraßenfest findet doch wieder statt

von am 13. April 2018 in News - Friesenheim

Sternstraßenfest findet doch wieder statt

Auch wenn es zwischenzeitlich nicht danach aussah: In der Sternstraße wird wieder gefeiert, genauer gesagt am Samstag, 26., und Sonntag, 27. Mai. Da immer weniger Helfer ehrenamtlich mit anpacken, stand das Fest auf der Kippe. Die Arbeitsgemeinschaft (Arge) der Friesenheimer Vereine hat sich fast schon in letzter Minute dazu durchgerungen, den Kraftakt nochmals zu stemmen. So können die Friesenheimer mit ihren Gästen aus Nah und Fern am letzten Maiwochenende die 28. Auflage des beliebten Straßenfests feiern. Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren. Strom- und Wasseranschlüsse, die Einteilungen der teilnehmenden Vereine und Gewerbetreibende und vieles mehr  bedeuten einen enormen Zeitaufwand für das Planungsteam der Arge. Als besonders zeitaufwändig haben sich bürokratischen Hürden erwiesen wie Anträge beim Ordnungsamt, städtischem Bauwesen bis hin zu den Verkehrsbetrieben. „Das erweist sich nicht immer immer als einfach“, erzählt Steffen Langknecht, der diese Arbeit seit Jahren übernimmt, zusätzlich zu vielen anderen Aufgaben in der Arge.
Das Sternstraßenfest ist mittlerweile ein Treff für Jung und Alt, „und wir sind stolz auf unsere Gäste, da es ein fröhliches Fest ohne nennenswerte Ausschreitungen und Streitigkeiten ist“, betont Harald Neider im Gespräch mit Friesenheim aktuell. Seit Jahren ist er maßgeblich an der Vorbereitung des Sternstraßenfests beteiligt. Neben zehn Vereinen, die für kulinarische Genüsse sorgen, sind auch zahlreiche Gewerbetreibende am Start, die mit Süßwaren, Spiel, Karussell und ausgefallenen Speisen die Gemütlichkeit abrunden.
In diesem Jahr wird am Samstag eine Brassband, die von einem Vorstandsmitglied der Arge gesponsort wurde, die Gäste musikalisch unterhalten.
Die Eröffnung findet in diesem Jahr um 14 Uhr am Stand des KSC Friesenheim statt, der in diesem Jahr sein 125. Jubiläum feiert.  Arge-Vorsitzender Theo-Heinz Adrian und Ortsvorstehers Günter Henkel werden die Festgäste begrüßen. Die offizielle Eröffnung übernimmt dann erstmals Wolfgang van Vliet als Schirmherr und Chef der GAG mit dem Fassbieranstich. Ebenfalls Bestandteil der Eröffnung wird die Verleihung des „Sterns“ sein, mit dem eine Person für ihre Dienste in und um Friesenheim ausgezeichnet wird. Der Namen wird noch geheim gehalten. Aufgrund mangelnder Nachfrage und einem Überangebot an diesem Wochenende findet in diesem Jahr kein Flohmarkt statt.                            red/ Archivbild: hbg

Print article