„Richtig handeln durch Wissen“

von am 25. März 2014 in Artikel-Archiv

Es ist kein einfaches Thema, das sich der neue avendi Heim- und Verwaltungsdirektor Michael Blank für das Debüt der avendi Akademie ausgesucht hatte, doch das soll es auch nicht sein. „Demenz – wie kann man damit umgehen“, so der Titel, zu dem die Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Mannheim Sabine Schulz sprach. 

 Nach der musikalischen Eröffnung durch Pianistin Min-Ae Kim, erklärte Michael Blank, dass gebau dies das Ziel der neu ins Leben gerufenen avendi Akademie sein soll: „Wir wollen uns an Theman wagen, die nicht einfach sind, aber trotzdemviele Informationen bedürfen“. In der heutigen Kommunikationsgesellschaft ist es schwer vor lauter Informationen den Überblick zu behalten. Die avendi Akademie soll in Zukunft ein Mal im Monat zu bestimmten Theman kompakte und wichtige Informationen liefern – kostenfrei vorgetragen von Experten. „Wissen ist wichtig, und das soll weitergegeben werden“, so Blank. Deshalb das Motto „Richtig handeln durch Wissen“Das sieht auch avendi-Geschäftsführer Ralf Zaizek so, der Michael Blank, der erst seit September auf dem Lindenhof tätig ist, zu der Idee der Akademie beglückwünschte. „Es ist toll, was Sie hier in kurzer Zeit auf die Beine stellen“, so Zaizek.Expertin Sabine Schulz stellte sich zunächst kurz vor: Sie kommt aus der Hirnforschung, hat mit der Krankheit privat Erfahrung gemacht, was sie zum Anlass nahm die Alzheimer Gesellschaft ins Leben zu rufen. Über die Krankheit Demenz kursieren viele Meinungen – nicht immer entsprechen sie jedoch der Wahrheit. „Demenz ist nicht heilbar“, so Schulz, das wird nicht immer so dargestellt. Medikamente verlängern lediglich den Prozess der Krankheit. Den Beginn von Alzheimer teilte die rednerin in drei erkennbare Phasen ein: Vergesslichkeit und Orientierungsschwäche, in Phase zwei wird Hilfe notwendig, im dritten Teil geht die Sprache verloren und wird schließlich zum Schwerstpflegefall. „„Es ist vor allem nicht leicht von einem Menschen, der noch lebt, Abschied zu nehmen“, so Schulz. Im Laufe des Vortrags gab sie den Besuchern noch viele hilfreiche hinweise, wie man sich in bestimmten Fällen verhalten soll, zum Abschluss gab es noch eine Fragerunde mit den Gästen, wovon diese rege Gebrauch machten. Alles in allem ein sehr informativer und spannender Abend, die avendi Akademie wird so in Zukunft eine hervorragende Bereicherung im Veranstaltungskalender des Stadtteils sein.          sabi

i Die nächsten Termine: 27. März, Rechtsanwältin Sonja Hecker spricht zum Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“, 19 Uhr in der Lindenhofstraße 83.

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen