Pfalzplatzbunker wird frei für Investoren

von am 12. Mai 2015 in Artikel-Archiv

Gut Ding braucht Weile: Vor rund drei Jahren bereits, im Juni 2012, war der Pfalzplatzbunker erstmals Thema beim CDU-Ortsverband Lindenhof – die Vorsitzende Dr. Ingeborg Dörr hatte die Idee das unterirdische Gebäude als Parkfläche zu nutzen und zu einem Parkhaus umzubauen. In den vergangenen Wochen wird das Vorhaben nun konkreter – es gab abermals eine Begehung und die Möglichkeiten, den Bunker in ein Parkhaus umzubauen, wurden gemeinsam mit Klaus Handermann von der Feuerwehr Mannheim erörtert.

Zu einer dauerhaften Nutzung sind natürlich einige Maßnahmen und gewaltige Investitionen nötig. Das beginnt laut Handermann bei einer Deckensanierung. Auch machen die Wasserstände des Rheins manchmal Probleme, darum müsste man sich kümmern. Und: Für den Umbau müssten viele Wände versetzt werden, was bei dem 1942 erbauten Bunker nicht so einfach ist. Teilweise sind die Gemäuer bis zu 1,80 Meter dick.

Die Vorteile lägen jedoch auf der Hand, denn Parkraum ist  im Lindenhof stets gesucht, vor allem auch in der Nähe des Diakonissenkrankenhauses. „Ich hatte sogar schon Anfragen von Bürgern, die einen Parkplatz hier reservieren wollten“, so Dörr.  Auch ein Investor wäre schon an der Hand, zuvor muss jedoch der Dienstweg eingeschlagen werden. Der Anfang ist getan: Laut Ingeborg Dörr wird nun zunächst der Gebäudewert ermittelt, anschließend findet eine öffentliche Ausschreibung für Investoren statt. Dieser Prozess soll bis Ende Mai abgeschlossen sein, Lindenhof aktuell wird weiter berichten.            sabi

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen