Ökumenische Woche begangen

von am 8. Februar 2017 in Artikel-Archiv

Glaube und kirchliches Leben sind und waren schon immer durchdrungen und gestaltet von künstlerischen Ausdrucksformen. An drei Vortragsabenden wurde das Motto der Woche durch entsprechende Fachreferenten vertieft  mit den Themen: Kunst und Kirche: „Ins Bild gesetzt“, „Beats für den Glauben – Musik für mein Leben, Leben und Kunst: „Passion Kino – Sinnsammler sein“. Am letzten Abend waren die Verantwortlichen der Friesenheimer Kirchengemeinden selbst Referenten und stellten die Botschaft ihrer Kirchengebäude für die Menschen vor.

Jedes Kirchengebäude hat seine besondere Form und Gestaltung des Kirchenraumes, geprägt von der Zeit der Erbauung oder dem Wiederaufbau nach Zerstörung durch den Krieg oder auch Brand, wie bei der Pauluskirche. An Hand von Bildern und eines Videoclips  stellten die Referenten dies sehr anschaulich dar. Interessant dabei waren zum Beispiel die unterschiedlichen Darstellungen des Kreuzes bei der Friedenskirche, das besonders an den Glasfenstern und der Außenkonstruktion der Kirche zusehen ist. Der letzte Vortragsabend hat auch verdeutlicht, was ein Kirchengebäude den Menschen geben kann: Kirchen sind nicht nur Versammlungsraum zum Gottesdienst ,sondern verkünden durch Wandgemälde, Figuren und Bilder in den Glasfenster die Botschaft von Jesus. Kirchenräume laden Menschen ein zum Innehalten in einer heute hektischen Zeit. Zeit zur Ruhe zu kommen, in Stille ein Bild betrachten oder nur das einfallende Licht auf sich wirken lassen.                 gh

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen