Neue Pfarrerin wird eingeführt

von am 13. September 2016 in Artikel-Archiv

Cornelia Zeißig wird am 18. September als neue Pfarrerin in der Friedenskirche eingeführt. Die 51-Jährige tritt damit die Nachfolge von Klaus Eicher an, der seit August das Tourismuspfarramt an der Costa Blanca betreut (wir berichteten). Zeißig wurde vom Presbyterium gewählt und nicht wie so oft von der Landeskirche besetzt. Als Pfarrerin der Gemeinde Pilgerpfad in Frankenthal-Süd hat sie dort in den vergangenen 20 Jahren die Kulturarbeit maßgeblich mit aufgebaut. Insofern freue sie sich auf ihre künftige Arbeit in der Friedenskirche. Deren Veranstaltungen „strahlen weit über die Stadt und den Kirchenbezirk hinaus“, so Zeißig im Gespräch mit Friesenheim aktuell. Die besondere Beauftragung in Sachen Kulturarbeit sei es auch gewesen, was sie an der Friedenskirche gereizt habe. Die studierte Theologin und Germanistin wird zudem am Max-Planck-Gymnasium zwei Stunden in der Woche Siebtklässler in Religion unterrichten. Auch das sei eine Herausforderung, auf die sie sich freue. Bisher habe sie nur Grundschulkinder unterrichtet. Die Besetzung der frei gewordenen Stelle war laut Dr. Helmuth Morgenthaler „eine der schnellsten in der Geschichte der Landeskirche“, so der Vorsitzende des Presbyteriums. „Wir kannten Cornelia Zeißig schon vorher. Sie ist eine bekannte Größe im Bereich Kunst und Kirche.“          hbg/Bild: hbg

Einführung am Sonntag, 18. September, um 14 Uhr in der Friedenskirche. Es spricht Dekanin Barbara Kohlstruck.

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen