„Kunst ist Basis gemeinschaftlichen Lebens“

von am 16. April 2016 in Artikel-Archiv

Er gehört zu den Menschen, die den Stadtteil durch ihr Wirken und Engagement mitgeprägt haben: Horst Nico Kress. Der kunstaffine Lindenhöfer war unter anderem Vorsitzender der damals neu gegründeten Bürgerinitiative BIG, im Vorstand des damaligen Gewerbevereins „IGEL“ sowie 25 Jahre als Bezirksbeirat für die CDU tätig. Darüber hinaus engagierte er sich im Amts-, Land- und Verwaltungsgericht 20 Jahre lang als Schöffe. Seit seinem Rücktritt aus dem Bezirksbeirat im letzten Jahr konzentriert sich Kress voll auf die Kunst, im April feiert er nun seinen 75. Geburtstag. 

Die ganz große Leidenschaft des Horst Nico Kress sind die schönen Künste in all ihren Formen. Lange war er als Konzertsänger in Deutschland und viel in Frankreich aktiv, so gab er unter anderem Liederabende und Konzerte in den Kathedralen in Reims, Paris, Chartres oder Straßburg. Ab 1975 startete er eine heute sehr umfangreiche Kunstsammlung, 1985 eröffnete er die Galerie in der Gontardstraße.

„Ich habe in all den Jahren fast alle bedeutenden Mannheimer Künstler hier ausgestellt“, so Kress. Der mittlerweile international tätige und angesehene Neckarauer Künstler Dietmar Brixy beispielsweise hatte seine erste Vernissage bei Kress im Lindenhof. Aber auch ausländische „für Mannheim interessante Künstler“, wie Kress es bezeichnet, stellten schon in der Gontardstraße aus. Im Vordergrund steht hier immer die Liebe zur Kunst. „Ich habe das nie kommerziell betrachtet“, erklärt Kress, „die Kunst, das ist für mich die Basis des gesellschaftlichen Lebens“. Für dieses Engagement und „die Verdienste um die Kultur“ wurde er vom Land Baden-Württemberg mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Zu seinem Geburtstag wird er nun eine ganz besondere Ausstellung präsentieren. Künstler Otmar Alt – ein guter alter Bekannter in der Galerie von Horst Nico Kress – wird Originalbilder aus seiner „Bibel“ präsentieren. Mit diesem prachtvollen Band schlägt der Künstler eine neue Seite seines Schaffens auf: In fantastischer Malkunst und lebendigen Deutungen des Theologen Klaus Altepost, ergänzt durch originelle subjektive Betrachtungen des Künstlers selbst erschafft diese besondere Ausgabe einen leichten und sehr persönlichen Zugang zu den schönsten Erzählungen der Heiligen Schrift. Die Otmar Alt-Bibel wird während der Austellung in der Galerie zu erwerben sein. Zudem zeigt der Künstler Gustav Duden Bronzearbeiten zum Thema „Der Mensch in seiner Umgebung“.           sabi

i „Begegnungen“ – Otmar Alt stellt seine Bibel und Originalbilder daraus aus, Bronzearbeiten von Gustav Duden, ab dem 17. April. Besichtigungstermine bitte vorab vereinbaren unter der Telefonnummer 0621/818770.

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen