„Graduate School“ feiert Jubiläum

von am 10. April 2016 in Artikel-Archiv

Die im Lindenhof beheimatete Graduate School Rhein-Neckar (GSRN) ist eine der Anlaufstellen für Weiterbildung in der Region. Und das schon seit geraumer Zeit, denn dieses Jahr feiert sie ihr Zehnjähriges. Die GSRN ist eigenen Angaben zufolge bisher sogar die einzige Bildungseinrichtung, die von drei Hochschulen aus der Metropolregion – der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, der Hochschule Ludwigshafen und der Hochschule Mannheim – getragen wird. Für sie organisiert und vermarktet die GSRN berufsbegleitende Master-Studiengänge und trägt damit zur Nachwuchskräfteentwicklung im Südwesten Deutschlands bei. Auch im Jubiläumsjahr stehen Veränderungen an, wie auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben wurde.

„Wir wollen in der Region noch weiter wachsen“, so Petra Höhn, die Geschäftsführerin der GSRN im Mannheimer Technologiezentrum Mafinex, wo die Einrichtung beheimatet ist. Unter anderem ist für 2017 der erste ingenieurwissenschaftliche Masterstudiengang an der GSRN geplant. Das Konzept für den berufsbegleitenden „Master of Engineering“ in Maschinenbau, ein für die Graduate School eher unüblicher Fach-Master, werde derzeit mit der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Mannheim erarbeitet. Zielgruppe sind dabei Fachkräfte, die schon einen Bachelor-Abschluss in Ingenieurwissenschaften und mindestens ein Jahr Berufserfahrung haben. Damit möchte die GSRN den Studenten ein Angebot zur Weiterbildung eröffnen und zwar in einem fachspezifischen Bereich. „Das Klientel ist jünger geworden“, schilderte Höhn. In den Anfangszeiten seien die Studenten im Schnitt rund 34 Jahre alt gewesen, die sich an der Graduate School einen Master-Abschluss (MBA) erarbeiteten. Rund 16.000 bis 20.000 Euro kostet das etwa zweijährige Studium an der GSNR. Teilweise werden die Studenten von ihren Betrieben unterstützt, teilweise stemmen sie die Kosten aber auch aus eigener Hand.

„Die Graduate School ist für uns ein zentrales Instrument der Weiterbildung“, sagte Professor Dr. Dieter Leonhard, Rektor der Hochschule Mannheim und griff damit auch die Meinungen seiner Kollegen Professor Dr. Andreas Gissel von der Hochschule Ludwigshafen und Professor Dr. Georg Nagler von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim auf. Er bestätigte, dass sich das Studienangebot in Zukunft hin zu fachspezifischen Angeboten verändern wird.

Das Dozenten-Netzwerk der GSNR umfasst über 160 Hochschulprofessoren und Experten aus der Praxis. Während die Graduate School vor zehn Jahren mit rund 20 Studenten startete, sind es heute circa 145 Teilnehmer an den Studiengängen. Federführend sind, je nach Studienbereich, die Hochschulen.           jm

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen