Geschäftsaufgabe wegen Dauerbaustelle

von am 5. Mai 2017 in Artikel-Archiv

Im Juli wäre die „Modeschachtel“ in der Hohenzollernstraße 23 Jahre alt geworden. Bis dahin wird das Geschäft aber bereits geschlossen sein, zum Ärger vieler Stammkundinnen. Der Grund: Seit fast zwei Jahren hat Inhaberin Ingrid Schottmüller bereits eine Dauerbaustelle vor der Tür. Es reiht sich Bauwagen an Bauwagen, das Schaufenster des kleinen Lädchens ist kaum noch zu sehen (unser Bild zeigt den Blick nach draußen). „Stammkundinnen wissen, dass es uns noch gibt, aber Laufkunden verirren sich gar nicht mehr her“, klagt Schottmüller. Das Weihnachtsgeschäft sei komplett ausgefallen; da habe sie den Entschluss gefasst, ganz aufzuhören.  „Das tut mir weh“, sagt sie. „Aber ich weiß ja, die nächste Baustelle kommt. Die möchte ich nicht mehr miterleben.“ Am meisten bedauere sie dabei Kundinnen, die schon seit Jahren kommen. „Da haben Leute hier gestanden und geheult, weil sie nicht mehr wissen, wo sie in Zukunft hingehen sollen. Die wollen eine gescheite Beratung und nicht auf der grünen Wiese einkaufen. “ Nach so vielen Jahren wisse sie genau, wem was gefällt, wer was  im Schrank hat oder neu haben will. „Man kennt sich eben.“ Mit ihr werde auch eine langjährige Mitarbeiterin aufhören. Und sie ist sich sicher, dass ihr Laden nicht der letzte sein wird, der in der Hohenzollernstraße schließen wird. Von der Stadt jedenfalls sei keine Unterstützung zu erwarten, warnt sie vor falschen Hoffnungen.              hbg

 

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen