Dart hat wieder Konjunktur

von am 12. Februar 2018 in Artikel-Archiv

Jeden Mittwoch treffen sich die „OldieDarter“ Friesenheim in der Gaststätte „Zum Luitpold“ in der Luitpoldstraße zum Training. Das Team wurde im Mai 2017 gegründet und besteht derzeit aus acht E-Dart-Spielern. Das Ziel ist die Teilnahme an E-Dart-Wettkämpfen mit anderen Dartclubs. Gespielt wird in der Kurpfalz Liga (KPL) Spielklasse B. Vor dem letzten Spieltag belegen die „OldieDarter“ Friesenheim den vierten Tabellenplatz.
Dass auch in Friesenheim der Dartsport boomt, zeigt sich an den wachsenden Mitgliederzahlen, die mittlerweile auf immerhin zwölf Dartspieler angestiegen sind. Für die im März beginnenden Spielrunden werden die „OldieDarter“ Friesenheim in zwei verschiedenen Ligen teilnehmen. Zwischenzeitlich fand auch das erste E-Dart-Turnier der „OldieDarter“ statt. Mit Spielern aus verschiedenen Spielklassen fand dies einen regen Zuspruch. Der Dartsport wird in Deutschland meist in Gaststätten gespielt. Es gibt aber auch Vereine mit eigenen Spielstätten.
Als Mutterland des Dartsports gilt England. Erste nachweisbare Informationen gehen bis ins Jahr 1900 zurück. Darts wurde zu diesem Zeitpunkt ausschließlich mit Stahlspitzen auf Sisal Boards gespielt. Durch die Gründung der British Darts Organisation (BDO) 1973 kam es zu einem regelrechten Dartboom in Europa.
In den 1980er Jahren erblickten im Computer-Zeitalter in der USA die ersten Elektronic Dart Automaten (E-Dart) das Licht der Welt.1986 erreichte der E-Dart Boom auch Deutschland.
1989 wurde die Organisation DSAB (Deutscher Sportautomaten Bund) gegründet. Sein Ziel ist die  Förderung und Verbreitung des E-Darts. Das E-Dart erfreut sich seitdem wachsender Beliebtheit. Der DSAB besteht mittlerweile aus 80 000 Mitgliedern, die auf rund 1500 Liga-Mannschaften verteilt sind. Gespielt wird in 1100 Ligen, an 5000 Liga-Spielstätten. Die Ligen reichen von der C-Klasse bis hin zur Bundesliga. Das Nationalteam nimmt regelmäßig an den E-Dart Weltmeisterschaften in Las Vegas teil.                         red
i  Wer Interesse am Dartspiel hat, kann sich an Rolf Wollenschläger, Telefon 0176/70791135, wenden. Das Training ist immer mittwochs ab 19 Uhr in der Gaststätte Zum Luitpold, Luitpoldstraße 78.

Print article