Bürgerbeteiligung zur Rheindammsanierung

von am 21. September 2022 in Titel-News

Nach den Sommerferien, also ab Mitte September, wird die Stadt Mannheim bekanntgeben, wann sie mit der Offenlage der Planungsunterlagen startet.

Der vollständige Antrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird dann physisch im Technischen Rathaus und digital im Internet einsehbar sein. „Aufgrund der Sommerferien und einem gewissen Vorlauf rechnen wir mit der Offenlage im Oktober“, so Christine Gerner von der Bürgerinteressengemeinschaft Lindenhof (BIG) Lindenhof. „Damit beginnt dann auch die wichtige Phase der Bürgerbeteiligung.“ 

Zu beachten ist, dass Einwendungen gegen das baumvernichtende Konzept ab Beginn der Offenlage und bis zu einem Monat danach, nicht aber vorher, erhoben werden können. Einwendungen, die zu früh bei der Behörde eingegangen sind, können nicht im Verfahren berücksichtigt werden und müssen daher zu gegebener Zeit nochmals dort eingereicht werden. 

Auf Wunsch informiert die BIG nun auch vermehrt in Neckarau über die geplante Rheindammsanierung und das baumschonende Alternativkonzept einer Hochwasserschutzwand und macht konkrete Vorschläge zum Erheben von individuellen Einwendungen. Hierzu lädt sie neben den am Damm ansässigen Restaurants und Vereinen insbesondere die Kleingärtnerinnen und Kleingärtner zu einer Sonderveranstaltung in der Kleingartenanlage ein. Ort und Zeit werden in Kürze auf der Webseite www.lindenhof.de und auf facebook unter dem Stichwort @waldparkdamm bekanntgegeben. 

Im Volkshaus in Neckarau wird es am Mittwoch, 5. Oktober, ab 19.30 Uhr Gelegenheit zur Information und zu Fragen rund um die Bürgerbeteiligung geben. 

Am Sonntag, 2. Oktober, ab 15 Uhr informiert die BIG über den von der Maßnahme betroffenen wertvollen Baumbestand bei einer öffentlichen Dammbegehung mit dem Diplom-Forstwirt und anerkannten Waldexperten Volker Ziesling, zu der sie auch die Umweltministerin Thekla Walker eingeladen hat. 

Und wie immer wird die BIG auch bei der Mahnwache anwesend sein, die Jutta Sichau für die Konferenz der Bäume wieder als größere Veranstaltung mit Kulturbeiträgen am Sonntag, 18. September, von 14 Uhr bis 16.30 Uhr vom Rheindamm in der gedachten Verlängerung der Speyerer Straße bis hinunter zum Rhein organisiert.

„Wo immer Sie sich informieren: es ist wünschenswert, dass man sich auf die Einwendungen vorbereitet. In der Offenlage bleibt uns nicht viel Zeit und es gilt dann, das umfangreiche Material zu prüfen“, bemerkt Marc-Oliver Kuhse vom BIG-Vorstand. 

Der Kernkreis der BIG wird sich dann auf die Sichtung der Unterlagen konzentrieren. „Nutzen Sie daher die vielfältigen Möglichkeiten sich zu informieren, und das bereits im Vorfeld“.      zg

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen