37 Bäume weg, 318 neue sollen kommen

von am 6. März 2017 in Artikel-Archiv

Die Neugestaltung des Glücksteinquartiers schreitet mit großen Schritten voran. Am Südeingang zum Hauptbahnhof plant die Düsseldorfer Immobilienfirma Gerchgroup auf einem rund 4500 Quadratmeter großen Grundstück ein Hotel- und Bürogebäude zu errichten. Damit der Startschuss für die Bauarbeiten fallen kann, hat das Unternehmen 37 Bäume und weitere Sträucher, die sich auf dem Baugrundstück befinden, fällen lassen. Die großen Platanen gegenüber des Viktoriaturms bleiben dabei allerdings weitestgehend erhalten. Ein kompletter Baumerhalt ist nach umfassender räumlicher und technischer Prüfung leider nicht möglich.

Die Bäume und Sträucher befinden sich auf dem Gelände der Feuerwache Mitte und entlang der Südtangente vor dem Hauptbahnhof. Das Areal bildet den Eingang zum neuen Quartier und ist damit eine wichtige Schlüsselstelle für die Erschließung und Aufwertung des Stadtviertels. An das Baugrundstück der Gerchgroup grenzt zukünftig der Lindenhofplatz, der nach Abschluss der Bauarbeiten neugestaltet und mit Baumpflanzungen ausgestattet wird. Im gesamten Plangebiet werden 318 neue Bäume gepflanzt.              zg

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen