11. Jazz-Frühschoppen: Volle Ränge, tolles Programm

von am 8. Oktober 2015 in Artikel-Archiv

Es war eigentlich wie immer in den Jahren zuvor auch – prima  Wetter, alle Sitzplätze belegt und jede Menge tolle Unterhaltung: Der mittlerweile 11. Jazz-Frühschoppen auf dem Gelände des MFC 08 Lindenhof hat die Erwartungen der Gäste wieder mehr als erfüllt. Die Aufgabe, das tolle Niveau der Veranstaltung aufrecht zu erhalten, ist schon eine große Herausforderung für die Veranstalter, aber Klaus Leitz und seine Mitstreiter vom Förderverein des MFC schaffen es jedes Jahr aufs Neue. Und das, obwohl es für die Organisatoren diesmal eine ganz besondere Hürde zu nehmen galt, denn man musste ohne die Unterstützung eines Clubhauswirtes zurecht kommen. So kamen zusätzlich  neue Aufgaben auf die Verantwortlichen zu, die allerdings auch alle bravourös gemeistert werden konnten. Denn es zeigte sich, dass es erfreulicherweise über den Vereinsvorstand hinaus unter den Mitgliedern und Freunden des Fördervereins einige unterstützende und hilfsbereite Hände gibt, die an diesem Tag zur Seite standen.

Für die Unterhaltung war in diesem Jahr vor allem die Formation RhineStream JazzBand zuständig, eine Gruppe, die es seit Jahrzehnten versteht swingende Melodien – aufbauend auf der traditionellen Blues- und Dixieland-Musik – rüberzubringen. Unterstützt wurde die Band durch Sängerin Caroline Simpson.  Viele bekannte Ohrwürmer spielte die Gruppe aus ihrem Repertoire und brachte die rund 600 anwesenden Musikliebhaber immer wieder zum Mitwippen, Mitsingen und natürlich zum Klatschen. Ein ganz besonderes Highlight war der Auftritt des Ex-Bandleaders Wolf Kaiser. Klaus Leitz hatte Tage ihn vor dem Konzert in verschiedenen Telefonaten nicht nur dazu bewegen können zum Jazz-Frühschoppen zu kommen, sondern auch sein Instrument an diesem Tag mitzubringen. Der von Wolf Kaiser gemeinsam mit der Band dargebotene Blues-Klassiker „Night Train“ wurde vom Publikum dann auch mit viel und lang anhaltendem Beifall bedacht.  Doch der Förderverein wäre nicht der Förderverein, wenn er auch an diesem Tag nicht seiner eigentlichen Bestimmung gerecht geworden wäre – der Unterstützung des Jugendfußballs im Verein. Zu Beginn der Veranstaltung konnten fünf junge Fußballer aus dem Bereich der F-Junioren zusammen mit ihren Trainern und dem Leiter der Jugendabteilung, Thomas Berger, 30 nagelneue Fußbälle entgegen nehmen.  Alles in allem war der 11. Jazz Frühschoppen wieder eine sehr gelungene Veranstaltung. Den Termin für das kommende Jahr sollte man sich deshalb jetzt schon vormerken: Das ist der 4. September, wie immer in der Zeit von 11 bis 14 Uhr.              zg/sabi

Print article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen